B Konzepte und Inhalte des V-Modell XT

Die V-Modell-XT-Dokumentation ist in zwei unterschiedlichen Ausprägungen verfügbar. Die Prozessdokumentation umfasst die Dokumentation aller Elemente des gesamten V-Modell XT. Damit ist sie ein umfassendes Nachschlagewerk für diejenigen, die einen Überblick über das V-Modell XT bekommen wollen. Im Gegensatz dazu enthält die Projektdokumentation den für ein konkretes Projekt relevanten Ausschnitt aus dem V-Modell XT. Die Projektdokumentation beinhaltet somit den Projektablauf und die im Rahmen des Projekts zu erstellenden Ergebnisse und ist damit für alle Projektbeteiligten ein Nachschlagewerk zu allen projektspezifischen Inhalten.

Der Lieferumfang eines V-Modell-XT-Releases besteht aus Dokumentationen, Produktvorlagen, einer Reihe von Werkzeugen und Beispielprojekten:

Die V-Modell-XT-Dokumentationen sind wie folgt gegliedert:

Einstieg in das V-Modell XT (Prozessdokumentation)

Dieser Teil gibt einen kurzen Überblick über das V-Modell XT und enthält seine Ziele, Zielgruppen, Vorteile und den Anwendungsbereich. Die Werte und Leitlinien bilden den Abschluss dieses Teils.

Einstieg in das projektspezifische V-Modell (Projektdokumentation)

Dieser Teil stellt die gewählten Tailoringeinstellungen (Anwendungsprofil) dar, die zum projektspezifischen Vorgehensmodell geführt haben.

Konzepte und Inhalte des V-Modell XT

Im diesem Teil werden die wichtigsten Begriffe zunächst kurz definiert, bevor die Konzepte Produkt, Rolle, Entscheidungspunkt, Projektdurchführungsstrategie, Projekttyp und Projekttypvariante detailliert erklärt werden. Darüber hinaus wird das Zusammenspiel verschiedener V-Modell-XT-Projekte beschrieben. Ebenfalls wird die vom V-Modell XT verfolgte ziel- und ergebnisorientierte Vorgehensweise bei der Projektdurchführung und die Qualitätssicherung erläutert. Die Kapitel dieses Teils bilden damit den Einstieg in die V-Modell-XT-Referenzen. Außerdem wird in dem Kapitel Inhalte des V-Modell XT ein Überblick über alle Disziplinen gegeben.

Referenz Produkte

Die V-Modell-XT-Referenz Produkte enthält alle Produkte und Themen des V-Modell XT. Dabei werden explizit auch die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Produkten durch so genannte Produktabhängigkeiten beschrieben. Somit ist diese V-Modell-XT-Referenz insbesondere für die Bearbeiter und Prüfer von Produkten des V-Modell XT relevant.

Referenz Rollen

Die V-Modell-XT-Referenz Rollen vermittelt einen Überblick über alle im V-Modell XT vorgesehenen Rollen. Neben einer detaillierten Rollenbeschreibung wird für jede einzelne Rolle festgehalten, für welche Produkte und Aktivitäten die Rolle verantwortlich ist und wo sie mitwirkt. Diese V-Modell-XT-Referenz ist somit Richtschnur bei der Rollenbesetzung und bietet eine erste Orientierung für die anstehenden Aufgaben und Befugnisse der Projektmitglieder. Außerdem wird eine Rolle einer Rollenkategorie zugeordnet, um Organisationsrollen von projektspezifischen Rollen abzugrenzen.

Referenz Abläufe

Die V-Modell-XT-Referenz Abläufe stellt die wesentlichen Inhalte der mit dem V-Modell XT möglichen Projektdurchführungsstrategien und Entscheidungspunkte dar.

Referenz Tailoring

Die V-Modell-XT-Referenz Tailoring beschreibt alle für die projektspezifische Anpassung des V-Modell XT nötigen Informationen. Es werden alle Projekttypen, Projekttypvarianten und Projektmerkmale beschrieben, mittels derer ein für das jeweilige Projekt spezifisches Anwendungsprofil erstellt wird. Darüber hinaus werden die im V-Modell XT verfügbaren Vorgehensbausteine vorgestellt.

Referenz Arbeitshilfen

Die V-Modell-XT-Referenz Arbeitshilfen enthält alle Aktivitäten mit den zugehörigen Arbeitsschritten. Des Weiteren beinhalten die Arbeitshilfen Methodenreferenzen, Werkzeugreferenzen und Hinweise für Produktvorlagen. Diese Referenz unterstützt alle Projektbeteiligten bei der Produkterstellung.

Referenz Andere Standards (Prozessdokumentation)

Als Teil der Referenz Andere Standards setzen die Konventionsabbildungen die wesentlichen Inhalte der betrachteten Konventionen mit den Elementen des V-Modell XT in Beziehung. Somit erleichtert diese V-Modell-XT-Referenz Quereinsteigern, die bereits mit bestimmten Konventionen vertraut sind, den Einstieg in das V-Modell XT. Darüber hinaus zeigen die Konventionsabbildungen auf, inwieweit es die durch ISO, IEC und CMMI gemachten Konventionen abdeckt.

Anhang

Der Anhang enthält ein Glossar, ein Abkürzungsverzeichnis und Literaturangaben. In der Projektdokumentation kann es vorkommen, dass Ziele von Links im Rahmen des projektspezifischen Tailoring entfernt wurden. Beispielsweise können im Fließtext Rollen referenziert sein, die aus dem Modell entfernt worden sind. Diese fehlenden Einträge („Broken Links“) sind im Kapitel Fehlende Modellelemente zu finden. Die hier hinterlegten Links verweisen auf das vollständige (ungetailorte) V-Modell XT und führen somit aus der projektspezifischen Dokumentation heraus.

Ein grundlegendes Verständnis der Teile Einstieg in das V-Modell XT und Konzepte und Inhalte des V-Modell XT ist Voraussetzung für die erfolgreiche Anwendung des V-Modell XT in Projekten.

Der Teil Konzepte und Inhalte des V-Modell XT erläutert zunächst die Grundkonzepte des Vorgehensmodells und dient als Einstieg in die V-Modell-XT-Referenzen (Produkte, Rollen, Abläufe, Tailoring, Arbeitshilfen). Eine V-Modell-XT-Referenz ist eine spezifische Sicht auf die Inhalte des V-Modell XT. Diese V-Modell-XT-Referenzen müssen nicht im Vorfeld eines Projekts vom V-Modell-XT-Anwender gelesen werden. Vielmehr dienen sie zusammen mit dem Anhang als Nachschlagewerk während der Projektdurchführung. Im Kapitel V-Modell XT und andere Standards wird auf die Möglichkeit von V-Modell-Varianten hingewiesen und auf die Stellung des V-Modells zu anderen Standards eingegangen. Dieses Kapitel dient auch als Einstieg in die Referenz Andere Standards. Das Kapitel Inhalte des V-Modell XT bildet den Abschluss dieses Teils und gibt eine Übersicht über alle Disziplinen.